foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
Waldemar Kramer

Seit Jahren ist Waldemar Kramer in der Seniorenklasse für unseren Verein unterwegs. Im Mai 2013

nahm Waldemar Kramer beim  Einzelzeitfahren in Bann teil. Er fuhrt dort sein erstes Rennen in der  Saison 2013 und belegte den 1. Rang.  

Die wenigsten wissen, dass Waldemar Jahr für Jahr,  Winter für Winter in seiner "zweiten" (oder ersten) Sportart unterwegs  ist - dem Eisschnelllaufen. Wer in den Ranglisten für alle Starter auf  der Welt in der Altersklasse M60 nachschaut ("speedskatingresult.com"),  wird sehr schnell auf den Namen Waldemar Kramer stoßen. In der Distanz  über 500 Meter wird Waldemar auf dem 2. Rang gelistet, über 1000 Meter  an 3. Stelle, über 1500 Meter an 4. Stelle, über 3000 und über 5000  Meter wieder an 2. Stelle. Um es noch einmal zu betonen - hier handelt  es sich um das Ranking auf Weltniveau. Diese Ergebnisse erzielte  Waldemar beim internationalen Wettkampf im Februar in Inzell und  anschließend im März in Utah in den USA.

Unser ganz großes Kompliment an Waldemar und  Chapeau!! Dass Waldemar neben oder trotz dieser Erfolge mit beiden  Beinen auf dem Boden geblieben ist, verdient dann ein noch größeres  Boi-Eh!!!

Uwe Sander:
Uwe Sander ist Anfang 2013 zu unserer Amateur-Mannschaft gekommen. In den  Jahren zuvor war er für den Radverein in Bundenthal als Lizenzfahrer  unterwegs. Ab 2014 ist er in der Seniorenklasse unterwegs. Bei der  Südwestdeutschen Meisterschaft 2014 konnte man nur den Hut vor ihm  ziehen aufgrund seiner tollen mannschaftsdienstlichen Fahrweise.  Hierdurch hatte er erheblichen Anteil daran, dass mit Harry Weirich und  Alberto Kunz zwei Bexbacher auf dem Podium standen.  Im obigen Bild  deutet sein Lachen wohl darauf hin, dass er gerade an diesen tollen  Erfolg denkt. Wir wünschen ihm, dass er weiterhin den Spagat zwischen  Arbeit, Familie und seiner Leidenschaft zum Radsport für sich stimmig  gestalten kann.